Die Pokalgewinner der Bad Mergentheimer Stadtmeisterschaften (Platz 1-3) nach der Siegerehrung

Das Bild kann durch Anklicken vergrössert werden
Das Bild kann durch Anklicken vergrössert werden

Die Bad Mergentheimer  Tennismeisterschaften wurden dieses Jahr vom 15 -18. Juni 2017 zum 13. mal  auf unserem Tennisgelände ausgetragen.
Bei bestem Tenniswetter war es ein tolles Event
mit spannenden Spielen und einem begeisterten Publikum.

Wir bedanken uns bei allen die zu diesem Erfolg beigetragen haben

 

Hier finden Sie die Sieger und Platzierten der einzelnen  Wettbewerbe

Damen Einzel.pdf
Adobe Acrobat Dokument 5.1 KB
Herren A Einzel.pdf
Adobe Acrobat Dokument 5.5 KB
Herren B Einzel.pdf
Adobe Acrobat Dokument 9.5 KB
Herren 40 Einzel.pdf
Adobe Acrobat Dokument 10.0 KB
Herren 50 Einzel.pdf
Adobe Acrobat Dokument 5.9 KB
Herren 60 Einzel.pdf
Adobe Acrobat Dokument 9.8 KB
Damen Doppel.pdf
Adobe Acrobat Dokument 5.4 KB
Damen 50 Doppel.pdf
Adobe Acrobat Dokument 5.1 KB
Herren Doppel.pdf
Adobe Acrobat Dokument 6.7 KB
Herren 40_50 Doppel.pdf
Adobe Acrobat Dokument 5.3 KB
Herren 60 Doppel.pdf
Adobe Acrobat Dokument 19.8 KB

Glückwunsch !!

Unsere Herren 55 sind für Ihre herausragenden Leistungen  zur Mannschaft des Jahres 2017
in Bad Mergentheim gewählt worden.

Termine 2017

ab 28 . Juli  immer freitags ab 18 Uhr - Tennistreff
24.09.      Saisonabschluss 2017 ab 13 Uhr 30

Medenrunde 2017
Herren 1  - ungeschlagen Meister

Herren 1
Die Herren 1 des SV Löffelstelzen wurden in diesem Jahr ungeschlagen mit 4 Siegen Meister in der Bezirkstaffel 1
Gleich im ersten Heimspiel gegen den TC Stetten konnten man mit einem glatten 6:0 Sieg zeigen, daß es dieses Jahr gut laufen könnte. Mit einem 4:2 im Heimspiel gegen den TC Nordheim 1 setzte man die Erfolgsserie fort und auch in den Auswärtsspielen gegen den TC Neckarsulm und gegen den TC Lehrensteinsfeld 1 ließ man den Gegnern dieses Jahr keine Chance.
In der Schluß-Tabelle  zeigt sich das auch mit 20:4 gewonnen Matches und 42:11 Sätzen. Die verdiente Meisterschaft und der Aufstieg ist der Lohn für diese tolle Leistung.


eingesetzte Spieler:
Michael Konrad, Simon Spachmann, Heiko Rössler, Sebastian Heger, Philipp Spachmann, Roger Müller, Helmut Netz,

Herren 55
Die Herren 55 konnten sich gleich im ersten Jahr nach dem Aufstieg in die Württembergliga mit einem 2. Platz mehr als etablieren.
Im ersten Auswärtsspiel gegen den TC Weilheim konnte man eine 2:4 Niederlage noch nicht verhindern. Dafür wurden die beiden folgenden Heimspiele gegen den SPG Seewald (5:1) und gegen den TV Wissgoldingen (4:2)
gewonnen und auch das Auswärtsspiel gegen Sportkultur Stuttgart konnte erfolgreich beendet werden. Mit einer Niederlage in Bad Wildbad und einem Heimsieg im letzten Spiel gegen den TC Ebhausen hat man mit insgesamt 4 Siegen und 2 Niederlagen in der Runde eine souveräne Leistung zeigen können.

eingesetzte Spieler:
Sven-Ake Svensson, Helmut Netz, Helmut Leschinger, Dimitrios Mainos,
Karl Zink, Hans-Georg Velthaus, Rudi Wedel, Wolfgang  Ansmann

 

Damen 1
Die Damen 1 starteten in der Bezirksstaffel 1 dieses Jahr sehr furios.
Mit Heimsiegen gegen den TC Asperg 1 und mit einem souveränen 6:0 gegen den TA TV Niederstetten  sowie einem weiteren Erfolg in Kupferzell (3:3)
konnte man zu Beginn der Runde mit 3 Siegen in Folge eine starke Leistung abrufen.
Leider hat man die begonnene Siegesserie daheim gegen Heilbronn (2:4) und in Offenau ebenfalls mit einer 2:4 Niederlage nicht fortsetzen können.
Dennoch ist man sehr zufrieden mit dem erreichten 2. Platz

eingesetzte Spieler:
Anika Ansmann, Moyo Netz, Melanie Ansmann, Daniela Greiner, Kerstin Nique, Lisa Pianka, Eva Greiner

Damen 40
Das erste Auswärtsspiel der Damen 40 wurde gegen gegen die SPG Brettachtal/Scheppach 1 ausgetragen. Nach hart umkämpften Einzeln war noch alles offen und man ging man mit 2:2 hochmotiviert in die Doppel. Dabei spielte das Wetter nicht mehr optimal mit und die Gegnerinnen kamen nach zwei Regenunterbrechungen besser wieder ins Spiel und konnten die Doppel für sich entscheiden.

Das zweite Spiel der diesjährigen Medenrunde führte die Damen 40 des SV Löffelstelzen nach Heilbronn am Trappensee. Bei traumhaftem Tenniswetter gewannen die Damen des SV Löffelstelzen mit zwei sehr souveränen Siegen und einem schwer erkämpften Sieg im Match-Tiebreak drei der Einzel. Auch die Doppelpaarungen ließen den Gegnerinnen keine Chance und so endete der Spieltag 5:1 klar für den SVL.

Nach fünf wöchiger Pause freuten sich die Damen 40 auf ihr erstes Heimspiel am gegen den TC Sonnenbrunnen Heilbronn 1. Die Einzel auf den Positionen 1 und 4 waren sehr spannend und kräftezehrend und wurden knapp jeweils im Tiebreak gewonnen. Das Spiel auf Position 2 war ein klarer Sieg für den SV Löffelstelzen und nur das Einzel auf Position 3 musste man den Gegnerinnen überlassen.Ähnlich gestalteten sich die Doppel: Ein souveräner Sieg und ein hart umkämpfter Sieg im Tiebreak.Mit dem Endergebnis von 5:1 waren die Damen 40 sehr zufrieden.

Zum Bergfest der Medenrunde waren die Damen 40, verletzungsbedingt leider ohne ihre Nummer 1, am 09. Juli 2017 beim TA Spfr. Untergriesheim 1 zu Gast.An die sehr leistungsstarken Gegnerinnen musste man drei der Einzel und ein Doppel abgeben.Der Spieltag endete für den SV Löffelstelzen somit 2:4.

Die fünfte Begegnung der Damen 40 des SV Löffelstelzen wurde in Stetten ausgetragen. Da es für die Damen des TC Stetten a.H. 1 ein Abstiegskampf war, machte man sich bei dieser Begegnung auf einiges gefasst. Auf den Positionen 1 bis 3 wurden die Einzel klar von den Damen des SV Löffelstelzen dominiert und nach einem Geduldsspiel auf Position 4 ging auch dieses im Match-Tiebreak an den SVL.Die Doppelpaarungen ließen den Gegnerinnen keine Chance und so fuhr man mit einem furiosen 6:0 nach Hause und ließ ziemlich deprimierte Gegnerinnen zurück.

Das letzte Spiel der diesjährigen Medenrunde fand nochmals auf heimischen Plätzen statt. Man erwartete mit dem TC Gundelsheim 1 „alte“ Bekannte und freute sich auf die Begegnung.Drei klare Siege in den Einzeln und eine Zitterpartie auf Position 2, die aber im Match-Tiebreak 10:8 den vierten Punkt brachte, sicherten einen weiteren Heimsieg.In den Doppeln musste der SV Löffelstelzen eines im Match-Tiebreak mit 6:10 an die Gundelsheimerinnen abgeben und so endete der Spieltag 5:1.

Nach sechs Begegnungen und 4:2 Punkten stand man auch nach Matches punktgleich 25:11 mit dem TA Spfr. Untergriesheim. Da die Untergriesheimerinnen jedoch zwei Sätze mehr eingeholt hatten stehen Sie verdient auf dem der 2. Rang.
Die Damen des SVL sind mit dem Verlauf der Runde sehr zufrieden mit dem erreichten 3. Rang

Eingesetzte Spielerinnen:
Sigrid Drost, Kerstin Nique, Susanne Schmitt, Katrin Barnowski-Buchhorn, Inge Rössler, Britta Müller, Elke Wolpert, Anette Henninger, Eva Greiner

 

Damen 50

Auch die Damen 50 in der Verbandstaffel hatten mit
mit 2 Siegen zu Hause gegen den TC Lorch 1 (5:1) und auswärts gegen den TV Niederstetten 1 (5:1) einen einen tollen Start. Die weiteren Spiele daheim gegen den souveränen späteren Meister (0:6) sowie in Rosengarten/Westheim (2:4), gegen den TSV Altdorf 1 (2:4) und im letzten Auswärtsspiel gegen Jagstzell (2:4) mussten dann jedoch abgegeben werden.
Mit einem 5. Platz konnte man den Verbleib in der Verbandsstaffel jedoch sichern und ist damit nicht unzufrieden.

eingesetzte Spielerinnen

Eva Greiner, Ulrike Unger-Netz, Edith Pianka, Angelika Spachmann, Hannelore Müh-Mainos, Gertrud Heger,